Dienstag, 22. September 2015

aus buntem Bettlaken wird Garn für ein Katzen-Körbchen





Meine liebe Freundin brachte eines Tages diese Upcyling-Idee und auch gleich das passende Jersey-Laken mit.

Wir haben dann das Laken vom Gummi befreit und am Rand begradigt, so dass ein Rechteck entsteht. Zur Vereinfachung der Bilder habe ich mal die Fotos mit einem Papier nachgestellt. 
Man lege also den Stoff doppelt und dann die geschlossene Kante 1cm unter die offene Kante. Wir haben den Stoff dann sogar noch einmal zusammengeklappt. Dass müsst Ihr entscheiden wie dick der Stoff ist oder wie gut eure Schere *grins. Nun werden 1-2cm breite Streifen bis kurz vor die obere Kante geschnitten.




Weiter geht es dann an der nicht durchgeschnittenen Kante. Die obere Stofflage wird aller 2 Streifen durchgeschnitten, die untere immer um 1 Streifen versetzt. Wenn Ihr das Laken dann auseinander klappt entsteht ein Zickzackband. Danach ist Aufrollen angesagt. Ich muss zugeben, dass alles schneller ging als ich dachte. Wir haben zu zweit ca. eine Stunde gebraucht – Geschnatter inklusive.

Später habe ich mich an die Verarbeitung des selbst gemachten Jersey-Garns gewagt. Mit einer 12er Häkelnadel lässt sich das Garn wunderbar häkeln. Es geht übrigens auch wunderbar nur mit den Fingern.

Häkelanleitungen finden sich im Internet viele. Man kann Topflappen oder Körbchen oder sogar größere Projekte wie einen Flickenteppich daraus herstellen. Ich habe mich entschieden für unseren neuen Hausbewohner ein Katzenkörbchen zu häkeln. 



Ich habe mit einem Oval aus festen Maschen begonnen und dann immer verdoppelt. Am Rand habe ich dann einfache feste Maschen gehäkelt und für mehr Stabilität im Randbereich zwei Reihen Kettmaschen und dann weiter feste Maschen. Am Abschluss habe ich wieder mit Kettmaschen gearbeitet. Unsere Miez findet es super!



häkelnde Grüße sendet
Eure MiLo

Verlinkt zu: CreadienstagHäkelLine

Kommentare:

  1. Hallo MiLo,
    das Körchen ist ja toll geworden und das Bild mit deiner Katze total süß.
    Habe auch schon aus einem Shirt meines Mannes Stoffgarn geschnitten.
    Ich würde mich freuen, wenn Du es auch auf meine NEUE Blogparty – Gehäkeltes und Gestricktes – verlinken würdest. (Rechter Button auf meinem Blog)
    LG - Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Textilgarn - vor allem selbst gemachtes - ist super für Körbchen
    klar, dass die Katze das mag (unsere lieben auch die selbstgemachten Körbchen und Kissen)

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen